Freie Radikale Test - Naturheilpraxis Wurst

Naturheilpraxis
M. & B. Wurst
- Heilpraktiker -
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Freie Radikale - TEST
Foto mit 3 Äpfeln von leicht schrumpelig bis schwarz verschimmelt
Was sind Freie Radikale ?
      
Freie Radikale sind äußerst aggressive, reaktionswütige winzige Teilchen, die in unserem Körper bei vielen Stoffwechselvorgängen ständig neu gebildet werden.
      
Freie Radikale
      
  • fördern vorzeitiges Altern
  • schwächen die körpereigenen Abwehrkräfte
  • bremsen das Immunsystem
  • schädigen unsere Gene
  • fördern genetische und degenerative Erkrankungen
  • fördern Falten, Altersflecken und kraftloses Haar

Erste Anzeichen für ein zuviel an Freie Radikale:

  • Müdigkeit
  • Antriebslosigkeit
  • Abgespanntheit
  • Unlust
  • Kopfschmerzen
  • Herz- und Kreislaufprobleme
  • Infektanfälligkeit
  • depressive Zustände
  • Hautprobleme
  • Konzentrationsschwäche
  • Gedächtnisstörungen

Die übermäßige Anzahl von aktiven Freien Radikale im Körper ( auch oxidativer Stress genannt ) stört die natürliche Tätigkeit von vielen wichtigen biochemischen Reaktionen in unseren Zellen. Dadurch werden Krankheitsprozesse in die Wege geleitet und die Alterung wird beschleunigt.
      
Freie Radikale sind “Altmacher” und unsichtbare Feinde unserer Gesundheit !
      
Mit zunehmendem Alter “rosten” wir wie ungeschütztes Metall. Schuld daran sind die Freie Radikale, die unsere Körperbausteine auf verschiedene Art und Weise schädigen.
      
Freie Radikale entstehen unter anderem durch:

  • Rauchen
  • antioxidativ arme Ernährung
  • hohe körperliche Belastung ( auch Sport ! )
  • psychische Belastung
  • Stress verschiedener Genese
  • zuviel Sonne
  • Umweltgifte ( z. B. Abgase, Schwermetalle )
  • u.v.m.

Erkrankungen, die mit Freie Radikale in Verbindung gebracht werden:

  • Alzheimer`sche Erkrankung
  • Parkinson
  • Arteriosklerose
  • Demenz
  • Augenerkrankungen ( z.B. grauer Star )
  • chron. entzündliche Darmerkrankungen
  • Hauterkrankungen
  • Durchblutungsstörungen
  • Krebs
  • Multiple Sklerose
  • rheumatische Erkrankungen

Was können wir gegen Freie Radikale tun ?

  • an allererster Stelle, Faktoren abstellen bzw. reduzieren, die die Entstehung von Freien Radikale fördern
  • gleich an zweiter Stelle steht das entgegenhalten von Antioxidantien

Wie kann man Freie Radikale messen ?
      
Wenn Freie Radikale eine Zelle angreifen, veranlassen sie einen besonderen Teil der Zellmembran abzubrechen. Diese beschädigten Zellwandpartikel werden Malondialdehyde ( kurz MDA ) genannt. MDA gelangt vom Blut über die Nieren in die Blase und kann dort mengenmäßig im Morgenurin nachgewiesen werden.
      
Kann man Schädigungen durch Freie Radikale sehen ?
      
Ja, indem man 1 Tropfen Nüchternblut aus der Fingerbeere durch eine spezielle Untersuchungstechnik mikroskopisch betrachtet, lassen sich Schädigungen erkennen!

Aufgrund der Stadieneinteilung der Schädigung ( Grad 1 - 4 ) können auch Rückschlüsse auf bereits vorhandene Erkrankungen gezogen werden.
Naturheilpraxis
Martin & Bettina Wurst
Rilkestr.18
71576 Burgstetten - Burgstall
Telefon 0 71 91 / 8 59 65
 Fax 0 71 91 / 897 49 82
Notfälle 0 172 / 698 85 73
Mail: wurst-backnang@t-online.de
Telefon 0 71 91 / 8 59 65
 Fax 0 71 91 / 897 49 82
Notfälle 0 172 / 698 85 73
Mail: wurst-backnang@t-online.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü